Uecker

07.02.2015 - 10.05.2015
STIFTUNG KUNSTSAMMLUNG NORDRHEIN-WESTFALEN
Grabbeplatz 5 │ , D-40213 Düsseldorf
http://www.kunstsammlung.de

Einen Blick auf das facettenreiche Werk des Künstlers Günther Uecker (*1930) richtet
die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit der Ausstellung Uecker. Die
konzentrierte Auswahl bedeutender Werkblöcke dokumentiert – jenseits der
weltbekannten Nagelreliefs – die unerschöpfliche Energie Ueckers seit den Tagen der
internationalen Avantgardebewegung ZERO, die in den 1950/60er Jahren auch von
Düsseldorf aus neue Wege in der Kunst gewagt hat. Uecker ist mit etwa 60 Werken aus
fünf Jahrzehnten von der großen Rauminstallation bis zu Zeichnung im K20 am Grabbeplatz zu sehen.

Aus der Perspektive der Gegenwart stellt die Präsentation im K20 dieses vielgestaltige
Lebenswerk des Wahl-Düsseldorfers vor, das von großer Lebendigkeit und globaler
Ausrichtung ebenso geprägt ist wie von einer ständigen Verwandlung der Sprache in
Bilder. „Es geht darum, von unserer mittleren Generation aus die besonders
spezifischen, avantgardistischen und bis heute gültigen Aspekte seines Werkes zu
betrachten“, erklärt die Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und
Kuratorin der Ausstellung, Marion Ackermann.

Zudem erarbeitet Günther Uecker eigens für die Kunstsammlung eine Edition und ist mit
einer speziell realisierten Arbeit im LABOR, dem Projektraum der Abteilung Bildung,
vertreten. Der Katalog, der die Ausstellung dokumentiert, erscheint Anfang März (34,-Euro).

Die Ausstellung wird ermöglicht durch die NATIONAL-BANK AG, die Kulturstiftung der
Länder, die Messe Düsseldorf GmbH und die Stadtwerke Düsseldorf AG.
Unternehmenssponsor: das Fashion- und Lifestyle- Unternehmen Breuninger,
Medienpartner: Handelsblatt.

Das Labor wird gefördert durch Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und Stadtsparkasse Düsseldorf

Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.