TATIANA URBAN- „Arena der stillen Geschöpfe“

08.03.2018 - 20.04.2018
Galerie Filser & Gräf
Wilhelm-Riehl-Str. 13 , München
http://www.filserundgraef.de

Die Künstlerin zeigt ihre kraftvollen natur- und pflanzenartigen Bildwelten. Und während draußen in den noch meist trüben, kalten Monaten März und April die Natur langsam erwacht, können wir hier in ihre spannenden und oftmals rätselhaften wie auch farbenprächtigen Naturwelten eintauchen. Dabei erschließen wir uns ein ganz eigenes Naturerleben und wir verbinden verschiedene Assoziationen mit ihren Bildern.
Tatiana Urban lässt sich sowohl von der realen Natur wie auch von medialen und virtuellen Erscheinungsformen der Natur und Landschaft inspirieren. Dabei setzt sich Urban mit dem Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur sowie mit dem Dualismus von Naturentfremdung und Natursehnsucht auseinander und ist speziell fasziniert von der fragilen, unvollkommenen Natur, die uns umgibt.
Sie thematisiert die Nähe von „Schönheit und Zerfall“, das Spiel mit Zweideutigkeiten und die Verbindung von Artifiziellem mit Organischem und sagt selbst über ihre Bilder: „Meinen oftmals zwischen Abstraktion und Figuration pendelnden Bildwelten ist ein Naturbild gemeinsam, in dem der Umbruch zum Dauerzustand wird. Natur löst sich in Strukturen auf, wird zum Schattenbild, verliert sich in der Leere oder im Chaos und soll neben aller Fragilität doch auch Dynamik und Stärke zeigen.“