Taiyo Onorato & Nico Krebs, Rudolf Lichtsteiner, Enigma

24.10.2015 - 14.02.2016
Fotomuseum Winterthur
Grüzenstrasse 44 + 45 , CH-8400 Winterthur (Zürich
http//:fotomuseum.ch
 

Taiyo Onorato & Nico Krebs
EURASIA

Nach ihrer erfolgreichen Arbeit The Great Unreal, einem Road Trip durch die USA, den sie im Studio bis zur Unkenntlichkeit verfremdeten, machte sich das Schweizer Duo Taiyo Onorato & Nico Krebs 2013 erneut auf den Weg. In ihrem neusten, gross angelegten Projekt EURASIA nehmen sie uns mit auf eine Autoreise in den Osten. Die Fahrt führte Onorato & Krebs von Zürich aus in die Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan, Kasachstan, Russland und die Mongolei. Durch Regionen, die sich selbst in einer Phase des Übergangs befinden, Territorien, über die man im Westen nur sehr wenig weiss.

Enigma – Jede Fotografie hat ein Geheimnis

Fotografien wirken meist vertraut und verständlich, sie sind aufs Engste mit unserem tagtäglichen Leben verknüpft. Sie können uns aber auch bestechen – uns erstaunt, betroffen oder gefesselt zurücklassen. Enigma – Jede Fotografie hat ein Geheimnis befragt genau dieses Paradox. Vom renommierten französischen Fotohistoriker Michel Frizot kuratiert, zeigt die Ausstellung eine Auswahl seiner über Jahre auf Floh- und Trödelmärkten gesammelten, meist anonymen Fotografien – allesamt gewöhnlich und geheimnisvoll zugleich.

Rudolf Lichtsteiner
Zum Stand der Dinge

Mit der Ausstellung Rudolf Lichtsteiner – Zum Stand der Dinge präsentiert die Fotostiftung Schweiz die erste umfassende Retrospektive des Fotografen Rudolf Lichtsteiner (*1938 in Winterthur). Lichtsteiner zählt zu den Vertretern einer künstlerischen Fotografie, die seit den 1970er Jahren die Abbildhaftigkeit der Fotografie hinterfragt. Als einer der ersten Schweizer Fotografen hat er in seinen Bildern bereits in den späten 1960er Jahren die medialen Eigenheiten der Fotografie, ihre Charakteristika und tradierten kulturellen Gebrauchsweisen reflektiert und ihre Grenzen hin zur Wirklichkeit ausgelotet