Strangeland

Die 1963 geborenen englische Künstlerin türkisch-zypriotischer Abstammung studierte am Goldsmith College in London und gehört der Gruppe der Young British Artists" an. Die Autobiografie, die bereits vor zwei Jahren in England erschien ist jetzt ins Deutsche übersetzt. Sie berichtet schonungslos, oft schwer zu ertragen, von ihrer Jugend als Horrortrip:  Vergewaltigung, Drogen, Magersucht. Mit ihrer radikalen Bekenntniskunst wurde sie zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen. Wer mehr über sie erfahren will geht auf Ihre Homepage: http://www.tracey-emin.co.uk/tracey-emin-home.html