Skulpturenpark am Waldsee in Berlin

Das Haus am Waldsee baut seit 2009 kontinuierlich einen einzigartigen Skulpturenpark für zeitgenössische Bildhauerei in Berlin auf. Mit Michael Sailsdorfer, Simon Faithfull, Olav Christopher Jenssen und Daniel Pflumm konnte bereits ein sehr guter Anfang gemacht werden. Im Oktober ist nun eine große Arbeit von Wilhelm Mundt, „Trashstone 412“ neu dazugekommen.

Wilhelm Mundt, Trashstone 412, 2008, Produktionsrückstände, Polyester, Fiberglas

 „Trashstone 412“ ist Teil einer umfangreichen Werkgruppe, die der 1959 im Rheinland geborene Bildhauer Wilhelm Mundt, seit 1989 kontinuierlich fortsetzt. Mundt sammelt Verpackungsmaterial, Holzreste, Klebebänder, die als Abfall in seinem Atelier anfallen. Diese bündelt er und wickelt sie in mehrere Schichten PVC Material ein. Danach werden die Oberflächen geschliffen, auf Hochglanz poliert und nummeriert.

Haus am Waldsee – Ort internationaler Gegenwartskunst, Argentinische Allee 30, 14163 Berlin

 

Link: http://www.hausamwaldsee.de