Schloss Derneburg verkauft

Es begann mit dem Verkauf von 120 Arbeiten zeitgenössischer, deutscher Künstler die in 26 Räumen des Schlosses von Georg Baselitz untergebracht waren. Käufer war der Amerikaner Andrew J. Hall, Chef der Firma Phibro. Die Werke sind bereits in New York.


Jetzt hat der Amerikaner das Schloss Derneburg in Niedersachsen von Baselitz gekauft. Es soll in ein Museum werden, vielleicht mit den Werken, die jetzt in New York lagern und Arbeiten von Baselitz. Über 80 Räume befinden sich in dem Gebäude.


Das Inventar des Schlosses wurde über das Kunsthaus „Schloss Ahlden“ aufgelöst, ca.800 Einrichtungsgegenstände für die oft das 2-3 fache des Mindestpreises geboten wurden.Die Käufer kamen aus Japan, China, Russland und USA (auch einige aus Deutschland). Die Höhe des Erlöses wurde nicht bekannt gegeben. 


Baselitz zieht nach Bayern, wie es heißt an den Ammersee.

Link: http://www.pinakothek.de