POP: Kultur und Kritik (Heft 2, Frühjahr 2013)

Die Zeitschrift POP. Kultur und Kritik, analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen, Literatur und Kunst.
»POP« liefert feuilletonistische Artikel und Essays mit kritisch pointierten Zeitdiagnosen. »POP« bietet wissenschaftliche Aufsätze, die sich in Überblicksdarstellungen zentralen Themen der zeitgenössischen Popkultur widmen.
Die Zeitschrift richtet sich sowohl an Wissenschaftler und Studierende als auch an Journalisten und alle Leser mit Interesse an der Pop- und Gegenwartskultur.
Im zweiten Heft geht es u.a. um die Ästhetik des Supermarkts, Apps und Pop-Ökonomie.

Die Herausgeber/-innen forschen, lehren und publizieren in den Bereichen Literaturwissenschaft, Ästhetik, Popkultur, Politik, Feminismus, Gender Studies und Kunst.