Niki de Saint Phalle

Ein Peter Schamoni Film über die französische Künstlerin, die in den fünfziger Jahren durch ihre Schießhappenings bekannt wurde und mit ihrem Lebensgefährten Yves Tinguely gar Großinstallationen auf dem amerikanischen Atomtestgelände in der Wüste von Nevada in die Luft sprengte. Später entschied sie sich, Schönes und Leichtes zu schaffen und begann die Welt mit ihren Nanas zu beglücken. Tangeuly baute weiter seine wundersamen und nutzlosen Maschinen und gelegentlich bauten sie zusammen: etwa die Brunnenanlage am Centre Pompidou in Paris.