Mahjong. Chinesische Gegenwartskunst

Wer sich einen Überlick zur chinesischen Gegenwartskunst verschaffen will ist mit diesem Katalog bestens bedient. Herausgegeben wurde der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in Bern und Hamburg. Der Schweizer Sammler Uli Sigg, ehemaliger Botschafter in Peking, hat die rasante Entwicklung seit den 1980er Jahren begleitet und besitzt mit mehr als 1 200 Arbeiten von über 80 Künstlern mittlerweile die weltweit größte Sammlung zeitgenössischer chinesischer Kunst.