LET’S PARTY FOR A PIECE OF ART——-28. November 2009

PIN.-Fest und Benefiz-Auktion


Wie jedes Jahr veranstaltet PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne das große PIN.-Fest in der Rotunde des Museums. Am Samstag, den 28. November 2009, heißt es wieder „Let’s party for a piece of art“. Mit dem Reinerlös des diesjährigen Abends soll das 40-teilige Portfolio „Analogue“ der bedeutenden, amerikanischen Künstlerin und Fotografin Zoe Leonard angekauft werden. Die Arbeit zählt seit der Erstpräsentation auf der documenta 2007 zu den wichtigsten fotografischen Werken des 20. Jahrhunderts. Nur zwei Institutionen weltweit werden dieses komplette Portfolio besitzen: die New York Library und die Sammlung Fotografie und Neue Medien an der Pinakothek der Moderne.


Im Zentrum des Abends, der mit seiner gelungenen Mischung aus kulturellem Engagement und Entertainment zu den Highlights der Münchner Herbstsaison gehört, steht eine Benefiz-Auktion. Bedeutende Künstler, Galeristen und Sammler lassen hochrangige Werke versteigern, darunter Arbeiten von Nobuyoshi Araki, Georg Baselitz, Daniele Buetti, Marcel Dzama, William  Eggleston, Candida Höfer, Martin Kippenberger, Neo Rauch, Sean Scully und Robert Wilson. Die Auktion übernimmt wieder Andreas Rumbler, Geschäftsführer Christie’s Deutschland, in Kooperation mit Kathrin Stoll, Neumeister Kunstauktionen.


Zu den Gästen gehören neben den vielen Freunden und Förderern der Pinakothek zahlreiche wichtige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Medien. Die Mischung macht’s! In farbige Lichtspiele getaucht, bildet die Rotunde des Museums den idealen Rahmen, um bei Wein, Cocktails, kulinarischen Köstlichkeiten und Tanz zu Live-Musik die Begeisterung für das Haus und seinen großartigen Kunstbestand zu beflügeln. Unterstützt wird der Abend von zahlreichen Freunden und Förderern, darunter Thomas Kemper Friseure, Vestner Aufzüge und Bankhaus Vontobel AG.


PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne unterstützt seit mehr als 40 Jahren die Sammlung Moderner Kunst und die Staatliche Graphische Sammlung. Der stetig wachsende und sehr aktive Förderkreis hat hunderte von Werken für die Sammlungen erworben und setzt sich mit großer Leidenschaft für die Belange der Pinakothek ein.


Das Portfolio „Analogue“ und die zu auktionierenden Werke werden ab dem 10. November in der Pinakothek der Moderne ausgestellt sein. Besichtigungs- und Führungstermine mit den Kuratoren werden zeitnah bekannt gegeben.


Nähere Informationen: Angelika Bohrer, Tel. +49-(089)649 148 36, E-Mail: angelika_bohrer@web.de


PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V., Rochusstraße 10, D-80333 München


Tel.: +49- (0)89-28 80 51 90; Fax: +49- (0)89- 28 80 51 92 E-Mail: info@pin-freunde.de