Karl der Große

08.11.2014 - 15.01.2015
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1, , 64283 Darmstadt
http://www.hlmd.de

1200 Jahre Mythos und Wirklichkeit

Die Ausstellung des Hessischen Landesmuseums Darmstadt findet anlässlich des 1200sten Todesjahres Karls des Großen 2014 statt und ist damit Teil einer Reihe nationaler und internationaler Ausstellungen über den Karolinger in seinem Jubiläumsjahr.

Inhaltlich setzt sich die Ausstellung mit der Rezeption, der anhaltenden Wirkungsgeschichte Karls des Großen als Person, als Idee oder als Mythos durch die Jahrhunderte auseinander. Wie ist er heute in unserem Bewusstsein verankert und auf welche Weise wird er im öffentlichen Leben wahrgenommen? Die Geschichte seiner Rezeption wird auf vielfältige Art von historischen und zeitgenössischen Objekten belegt sowie durch den Einsatz neuer Medien belebt.

Vier Themenbereiche, die inhaltlich und chronologisch aufeinander aufbauen und miteinander verbunden sind, prägen die Ausstellung. Sie zeichnen eine Abfolge der Rezeption Karls des Großen vom Kunsthandwerk über Reformen, über verschiedene Literaturauffassungen in Frankreich und Deutschland, über den Historismus, die Kaiserzeit, die Weimarer Republik, den Nationalsozialismus bis heute zum Kult um seine Person als „Vater Europas“ nach.

Dr. Bernhard Pinsker, Kustos für Archäologie und Kurator der Ausstellung

Annette Zeeb M.A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin