JÜDISCHES EUROPA HEUTE. EINE ERKUNDUNG

08.07.2015 - 14.02.2016
Jüdisches Museum München
Sankt-Jakobs-Platz 16, München
http:// www.juedisches-museum-muenchen.de

Ein studentisches Projekt des Instituts für Volkskunde/Europäische Ethnologie der LMU München

Zwölf Studierende begaben sich im Rahmen eines Forschungsprojekts im Sommer 2014 auf eine ethnographische Spurensuche durch Europa. Im Fokus ihrer Reisen in sieben ausgewählte Städte stand die Frage nach unterschiedlichen Erscheinungsformen jüdischer Lebenswelten und Identitäten in Europa heute. Dabei führte sie ihr Interesse an so unterschiedliche Orte wie Istanbul, London, Budapest, Marbella, Warschau, Umeå und Reykjavik und so verschieden die bereisten Orte sind, so heterogen und vielschichtig sind auch die Ergebnisse dieses Projekts. Sie reichen von einer judenspanischen Zeitung in Istanbul, koscherem Lifestyle in London und der Suche nach einer „jüdisch codierten“ touristischen Infrastruktur an der Costa del Sol, bis hin zur Festivalisierung und touristischen Erschließung von jüdischer Kultur in Warschau und Budapest und einer wenig verortbaren, aber dennoch gelebten jüdischen Kultur in Nordeuropa. Die Festschreibung des Forschungsthemas wird aus einem studentischen Blickwinkel heraus hinterfragt und aufgelöst.

Eine gleichnamige Publikation erscheint im Herbert Utz Verlag GmbH und wird ab Juli 2015 erhältlich sein: Herausgegeben von Daniel Habit und Ulrike Heikaus im Auftrag des Instituts für Volkskunde/Europäische Ethnologie und dem Jüdischen Museum München. Herbert Utz Verlag, München 2015, 112 Seiten, € 15, ISBN 978-3-8316-4487-2.