Isa Genzken im Deutschen Pavillon in Venedig 2007


Isa Genzken wird die Künstlerin des deutschen Beitrags auf der 52.Internationalen Kunstausstellung der Biennale von Venedig sein. Der Kurator ist Nicolaus Schafhausen, Direktor des Witte de With, center for contemporary art in Rotterdam. Die Ausstellung im Deutschen Pavillon entsteht im Auftrag des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland und wird realisiert in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa). Hauptsponsor des Deutschen Pavillons ist die Deutsche Bank.


Seit mehr als 30 Jahren schafft die 1948 geborene Isa Genzken ein vielseitiges Oeuvre, das sie mit immer neuen Wendungen kontinuierlich weiter entwickelt. Ihr umfangreiches Werk umfasst Skulpturen und Installationen, sowie Fotos, Collagen und Filme. Für Venedig wird Isa Genzken kontextbezogen arbeiten. \“Isa Genzken gehört zu den unangepassten Künstlern der Gegenwart. Sie trifft die Zeit wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler\“, begründet Nicolaus Schafhausen seine Auswahl.


\“Isa Genzken ist Bildhauerin. Diese einfach erscheinende Feststellung ist im Hinblick auf Genzkens Werk von relativer Komplexität, da die klassische Gattungskonzeption gleichzeitig in Frage gestellt und bejaht wird. Diese Künstlerin ist ein grosses Glück\“, so Schafhausen weiter, \“für den Betrachter öffnet Isa Genzken komplexe und neue Sinnzusammenhänge, mit ihren Werken diskutiert sie genau das, was uns als Gesellschaft heute wirklich bewegt und berührt. Die ästhetischen Erkenntnisse ihrer Werke leiten sich von einem vieldimensionalen Referenzrahmen ab und kommentieren und diskutieren gleichermaßen gesellschaftliche und Kunst-Zusammenhänge. Genzkens Inszenierungen sind von einer theatralischen Qualität, die den Betrachter intellektuell und emotional herausfordern. Für Isa Genzken sind das Leben und die Existenz ebenso komplex wie die Kunst selbst. Ihr Schaffen steht im Widerspruch zu einer ´One-Trick Pony´-Gesellschaft und -Kultur, die die Verheißungen des Glücks in den einfachen Antworten sucht.


Vermutlich ist sie auch deshalb so bedeutend und stilprägend für viele internationale Künstler nachfolgender Generationen\“, erläutert der Kurator.


\“Meine bisherige Zusammenarbeit mit Isa Genzken gehörte zu meinen produktivsten Erfahrungen als Kurator. Ich bin der festen Überzeugung, dass die besondere Herausforderung mit der Arbeit am Deutschen Pavillon es Isa Genzken ermöglicht, neue symbolische Räume zu schaffen, die die Realität auf ganz besondere Weise angreifen werden\“, kommentiert Nicolaus Schafhausen abschließend.


Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier hatte Nicolaus Schafhausen im Mai 2006 zum Kurator des offiziellen deutschen Beitrags für die 52. Internationale Kunstausstellung in Venedig 2007 berufen.


Die Bundesrepublik Deutschland ist auf der Kunst-Biennale traditionell mit einem nationalen Beitrag vertreten, den das Auswärtige Amt in Auftrag gibt und in erheblichem Umfang mitfinanziert.


Das Institut für Auslandsbeziehungen unterstützt die Teilnahme von Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland an Biennalen weltweit: 2005 u.a. an der 51. Biennale di Venezia, an der 9. Biennale Istanbul, an der 1. Biennale in Moskau und der 2. Biennale in Prag sowie an der Architekturbiennale São Paulo. Darüber hinaus begleitet es als Kooperationspartner die Realisierung der deutschen Beiträge durch das Team des Deutschen Pavillons und trägt die finanzielle Gesamtverantwortung.


Seit mehr als 25 Jahren nimmt die Deutsche Bank mit ihrem Engagement für die zeitgenössische Kunst eine Vorreiterrolle ein: Das Programm umfasst die mit über 50.000 Werken weltweit größte Unternehmenssammlung, die Berliner Ausstellungshalle \“Deutsche Guggenheim\“ sowie ein vielfältiges Ausstellungs-, Vermittlungs- und Förderprogramm. Mit der Unterstützung des Deutschen Pavillons auf der 52. Biennale in Venedig setzt das Unternehmen dieses internationale Kunstengagement konsequent fort. Mehr Informationen zu Deutsche Bank Art unter www.deutsche-bank-art.com.


Die 52. Internationale Kunstausstellung der La Biennale di Venezia 2007 findet vom 10. Juni bis 21. November 2007 statt.


Zum Team des Deutschen Pavillons gehören:


NICOLAUS SCHAFHAUSEN, Rotterdam – Kurator SOPHIE VON OLFERS, Rotterdam – Projektleitung SVEN BERGMANN, Bonn – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ROGER BUNDSCHUH, Bundschuh Architekten, Berlin – Architektur MARKUS WEISBECK, Frankfurt am Main – Design/Grafik WITTE DE WITH center for contemporary art, Rotterdam – Technische Realisation


Kontakt:Deutscher Pavillon,  Witte de With center for contemporary art, Witte de Withstraat 50, 3012 BR Rotterdam


info@deutscher-pavillon.org

Link: http://www.deutscher-pavillon.org