Gerhard Richter.

Gerhard Richter (*1932 in Dresden) ist sicherlich der bekannteste und bedeutendste deutsche Künstler der Gegenwart. Doch so allgegenwärtig seine Gemälde sind, so wenig sind einem breiteren Publikum seine Editionen vertraut. Dieses Werkverzeichnis, von Gerhard Richters ehemaligem Assistenten, dem Kunsthistoriker Hubertus Butin, in langjähriger Recherche erarbeitet, breitet das gesamte druckgrafische und fotografische Editionswerk, die Künstlerbücher, Multiples und Ölbild-Editionen von 1965 bis 2004 aus. Sämtliche Editionen sind erstmals komplett vierfarbig abgebildet. Zusammen mit grundlegenden Textbeiträgen kann damit anschaulich die große Bedeutung der Editionen für die gesamte künstlerische Praxis Gerhard Richters erfahren werden. Während bereits Richters Malerei ganz wesentlich durch eine Auseinandersetzung mit der Fotografie charakterisiert ist, wird in der Betrachtung der Editionen in anderer Weise erkennbar, wie sehr das Oeuvre Richters auf einer bildlichen Reproduktion der Welt beruht. Durch die Reflexion der jeweiligen Bildmotive wie auch der Medialität und technischen Herstellungsweise gelingt es ihm, auch hier ein neues, ein produktives Moment hervorzubringen Quelle: Amazon