EXPRESSIONISMUS ²

14.03.2015 - 05.07.2015
Buchheim Museum der Phantasie
Am Hirschgarten 1 , 82347 Bernried
http://www.buchheimmuseum.de

Die Sammlungen Buchheim + Nannen

Dank einer Kooperation mit der Kunsthalle Emden ist das Buchheim Museum in der Lage, die Expressionisten-Sammlung von Henri Nannen mit der Sammlung von Lothar-Günther Buchheim zu einer großen Expressionistenschau zu vereinen, die qualitativ wie quantitativ ihresgleichen sucht. Im Zweiten Weltkrieg war Nannen Kriegsberichterstatter bei der Luftwaffe, während Buchheim in selber Funktion auf und unter dem Wasser bei der Marine unterwegs war. Nach dem Krieg wurden beide berühmt, der eine als Gründer, Chefredakteur und Herausgeber des Stern, der andere als Verleger sowie als Autor des Weltbestsellers Das Boot. Ihnen beiden war es ein innerstes Anliegen, dem deutschen Expressionismus nach Verfemung durch die Nationalsozialisten und nach Geringschätzung durch die Nachkriegskunstkritik wieder zu dem Rang zu verhelfen, der ihm kunsthistorisch gebührt. Mit Werken von Max Beckmann, Lovis Corinth, Otto Dix, Lyonel Feininger, Erich Heckel, Alexej von Jawlensky, Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka, August Macke, Franz Marc, Otto Mueller, Paula Modersohn-Becher, Gabriele Münter, Emil Nolde, Max Pechstein, Christian Rohlfs und Karl Schmidt-Rottluff haben die Sammlungen von Buchheim und Nannen gemeinsame prominente Schwerpunkte. Wenn all dies nun in Bernried zusammenkommt, entsteht mehr als nur die Summe zweier Sammlungen. Es gilt doppelt, was der Brücke-Maler Karl Schmidt-Rottluff 1973 über die Sammlung Buchheim sagte: Sie ist „eine großartige Angelegenheit“, und mehr noch: Sie ist „eine ganze Nationalgalerie und eine ganz neue Perspektive!“ Oder, mit Buchheims Worten: Die Ausstellung ist „ein Fest fürs Auge!“

Am selben Tag beginnt die Ausstellung

OBSESSIONEN
Erotica von Rodin, Klimt, Schiele und den Expressionisten