Every Time A Ear di Soun – ein Radioprogramm der documenta 14

Every Time A Ear di Soun – ein Radioprogramm der documenta 14 nimmt seinen Sendebetrieb in der Nacht zum 8. April um 24 Uhr auf
Every Time A Ear di Soun, ein Radioprogramm der documenta 14, präsentiert Radio als Kunst und Medium für Kunst. Während der gesamten Laufzeit der documenta 14 werden neun Radiosender aus Griechenland, Kolumbien, Kamerun, Indonesien, Deutschland, Brasilien, USA und Libanon eine weltweite Kunstausstellung im Radio errichten und für jeweils drei Wochen akustische Kunstwerke für das documenta 14 Radioprogramm gestalten.

Every Time A Ear di Soun sendet vom 8. April 2017 ab Mitternacht bis zum 17. September 2017. Das Programm startet mit zwei griechischen Internetradios: Cannibal Radio aus Athen und Paranoise Radio aus Thessaloniki werden vom 8. bis zum 27. April 2017 die ersten drei Wochen des Radioprogramms der documenta 14 gestalten. Das komplette Radioprogramm der documenta 14 Radiosender wird während ihrer jeweils dreiwöchigen Laufzeiten täglich 24 Stunden auf der Website der documenta 14 sowie lokal auf FM 90.4 MHz in Kassel ausgestrahlt. Zusätzlich können die vier Stunden des speziellen Programms der documenta 14 weltweit auf Kurzwelle 15560 kHz empfangen werden. In Athen ist in der Bibliothek der Hochschule der Bildenden Künste eine Hörstation eingerichtet.

Das documenta 14 Radioprogramm untersucht die Verflechtungen und Übergänge zwischen Stimmen, Sprachen, Geräuschen und Musik bis hin zu performativen Praktiken sowie die körperliche Erfahrung dieser akustischen Phänomene innerhalb psychischer und physischer Räume. Every Time a Ear di Soun sucht daher orale Traditionen und akustische Phänomene als Form des Wissensaustauschs zu verstehen und reflektiert darüber, wie durch Klang Synchronizität zwischen Körpern, Orten, Räumen und Geschichte(n) entstehen kann.

Während der Stunden, die dem documenta 14 Radioprogramm gewidmet sind, werden die teilnehmenden Radiosender neue Klangkunstwerke senden, die von der documenta 14 in Auftrag gegeben wurden. Ebenso werden wiederentdecktes Archivmaterial und ausgewählte Aufnahmen der Öffentlichen Programme der documenta 14 zu hören sein. Gesendet wird in den ersten drei Wochen täglich von 13 bis 15 Uhr und von 18 bis 20 Uhr EEST (Eastern European Summer Time, UTC+3).

Die folgenden Künstler_innen werden im Rahmen von Every Time A Ear di Soun eine Soundarbeit präsentieren:

Gilles Aubry and Robert Millis
The Gramophone Effect

Serge Baghdassarians and Boris Baltschun
Backing track

Rashad Becker
Based on a True Story, Chapter IX

Caroline Bergvall
OH MY OH MY (Pinktrombone, 21 January 2017)

Ylva Bentancor
World Disorder

Black Spirituals
What Are You Listening For

Halida Boughriet
The Border of the Shadow

Aslı Çavuşoğlu
Future Tense

Maria Chavez
Between a Gunshot and a Whisper

Michele Ciacciofera
The Density of the Transparent Wind

Jace Clayton
ALLGEGENWART (OMNIPRESENCE document 1)

Alvin Curran
The Irrawaddy Blues

Charles Curtis
Our Musuem

Anshuman Dasgupta and Sanchayan Ghosh
Short Waves’ Transit Tales

drog_A_tek
Signal Echo: The documenta Files

Theo Eshetu & Keir Fraser
Atlas Radio

Em’kal Eyongakpa
Untitled thirty-four. [series: cross-faith/cross-fade]

Christian Galarreta
Raw Field Recordings II: Electromagnetic Detritus

Mwangi Hutter
What Touches Us Most

Yan Jun
From Audiences

Marco Montiel-Soto
The Origin of Everything: Vom tropischen Tieflande zum ewigen Schnee

Olaf Nicolai
In the Woods There Is A Bird …

Postcommodity
The Ears Between Worlds Are Always Speaking

Emeka Ogboh
The Way Earthly Things Are Going

Aki Onda
Nam June’s Spirit Was Speaking to Me

Marina Rosenfeld
Production a + f

Jan-Peter E. R. Sonntag
Rundfunk Aeterna

Soundwalk Collective
Transmissions

Nasan Tur
Speech

Hong-Kai Wang
Southern Clairaudience – Some Sound Documents for a Future Act

James Webb
The War of the Worlds

Jan St. Werner
Glottal Wolpertinger

Samson Young
Such Sweet Thunder

Hören Sie Every Time A Ear di Soun 24 Stunden täglich auf www.documenta14.de/de/public-radio und lokal auf FM 90.4 MHz in Kassel, Deutschland. Das Sendeprogramm für Kurzwelle 15560 kHz wird auf www.documenta14.de jeweils für die entsprechenden Radiosender bekannt gegeben.

An Every Time A Ear di Soun teilnehmende Radiosender:

8.–27. April: Paranoise Radio (www.paranoiseradio.com), Thessaloniki, und Cannibal Radio (www.cannibalradio.com), Athen, Griechenland
Programmierer: Costis Nikiforakis

28. April–17. Mai: Vokaribe Radio (89.6 FM), Barranquilla, Kolumbien
Programmierer_innen: Belén Pardo Herrero, Ivan „Dubfrik“ Mercado, Walter Hernández Romero und Patricia Rendón Galván

18.–27. Mai: RSI (Radio Sport Info 92.3 FM), Douala, Kamerun
Programmierer: Tito Valery

28. Mai–16. Juni: RURUradio (www.rururadio.org), Jakarta, Indonesien
Programmierer: Ade Darmawan (Ruangrupa)

17. Juni–8. Juli: SAVVY Funk, Berlin, Deutschland
Programmierer_innen: Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Marcus Gammel und Elena Agudio

9.–28. Juli: Rádio MEC (99,3 FM RJ, 800 AM DF), Rio de Janeiro, Brasilien
Programmierer_innen: Janete El Haouli und José Augusto Mannis

29. Juli–7. August: RSI (Radio Sport Info 92.3 FM), Douala, Kamerun
Programmierer: Tito Valery

8.–27. August: WPFW (89.3 FM), Washington DC, USA
Programmierer_innen: Gregory Tate und Katea Stitt

28. August–17. September: Radio Beirut (www.radiobeirut.net), Beirut, Libanon
Programmiererin: Marwa Arsanios

Every Time A Ear di Soun – ein documenta 14 Radioprogramm wird präsentiert in Kooperation mit Deutschlandradio Kultur, kuratiert von Bonaventure Soh Bejeng Ndikung und ko-kuratiert von Marcus Gammel.

Link: http://www.documenta14.de/de/public-radio