Die Findungskommission der documenta 13 steht fest


Die Vorbereitungen zur documenta 13 haben begonnen.


Bernd Leifeld, Geschäftsführer der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH, stellte die internationale neunköpfige Findungskommission zur Wahl der Künstlerischen Leitung der documenta 13 in Kassel vor:


Joseph Backstein


Direktor Institute of Contemporary Art Moscow, Künstlerischer Leiter State Centre for Museums and Exhibitions «Rosizo», Moskau Biennale 2007


Manuel J. Borja-Villel


Direktor Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia Madrid (vorher Direktor MACBA Barcelona)


Kathy Halbreich


Stellvertretende Direktorin Museum of Modern Art New York (vorher Direktorin Walker Art Center, Minneapolis, Minnesota)


Paulo Herkenhoff


Freier Kurator (vorher Direktor Museu Nacional Belas Artes Rio, Co-Kurator MoMa New York, Direktor der Sao Paulo Biennale 1998)


Oscar Ho


Direktor MA Programme in Cultural Management, Chinese University of Hong Kong (vorher Ausstellungsdirektor Hong Kong Arts Centre und Gründungsdirektor Museum of Contemporary Art Shanghai)


Udo Kittelmann


Direktor Museum für Moderne Kunst Frankfurt / Main (vorher Direktor Kölnischer Kunstverein und 2001 Kommissar des Deutschen Pavillons auf der Biennale in Venedig)


Kasper König


Direktor Museum Ludwig, Köln (vorher Direktor Portikus und Professor Städelschule Frankfurt/Main)


Elizabeth Ann Macgregor


Direktorin Museum of Contemporary Art Sydney (vorher Direktorin Ikon Gallery Birmingham)


Rein Wolfs


Künstlerischer Leiter der Kunsthalle Fridericianum Kassel (vorher Museum Boijmans Van Beuningen Rotterdam)


Die von der Findungskommission vorgeschlagene Künstlerische Leitung wird vom Aufsichtsrat der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH gewählt. Dem Aufsichtsrat gehören 5 VertreterInnen des Landes Hessen, 5 VertreterInnen der Stadt Kassel und 2 VertreterInnen der Kulturstiftung des Bundes an.


Die documenta 13 findet vom 09. 06. bis 16. 09. 2012 in Kassel statt.


Oberbürgermeister Bertram Hilgen äußerte sich als Aufsichtsratsvorsitzender der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH zur Arbeit der Findungskommission:


Bereits vier Jahre vor Beginn werden mit dem Treffen der Findungskommission die Weichen für die documenta 13 im Jahr 2012 gestellt. Die Findungskommission, die sich aus hochkarätigen Fachleuten aus dem In- und Ausland zusammensetzt, macht dem Aufsichtsrat der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs GmbH einen Vorschlag für die künstlerische Leitung der nächsten documenta. In der Vergangenheit ist der Aufsichtsrat immer gut gefahren, dem Vorschlag der Findungskommission zu folgen, wie man zuletzt auch bei der Berufung des künstlerischen Leiters der documenta12, Roger M. Buergel, gesehen hat.


 

Link: http://www.documenta.de