Das Ohr von Giacometti.

Format 15 x 21 cm, 224 Seiten
8 s/w-Abbildungen, 168 farbige Abbildungen
Hardcover, gebunden
deutsch / englisch
ISBN 978-3-86678-478-9
EUR 27,90 (SFR 42,–)

Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung
„Das Ohr von Giacometti -(Post-)Surreale Kunst von
Meret Oppenheim bis Mariella Mosler“, anlässlich des
40-jährigen Jubiläums der Levy Galerie, 1. November
2010 bis 18. Februar 2011, Levy Galerie Hamburg.
Im Wechselspiel der Gegensätze mit dem Ziel radikaler
Durchbrechung gewohnter Erfahrungshorizonte
manifestierte sich das subversive Bildprogramm der
Surrealisten.
In unserer zunehmend undurchsichtigen, von widersprüchlichen
Informationssplittern geprägten Zeit
greifen jüngere Generationen von Künstlerinnen und
Künstlern auf die vielschichtig-poetischen Stilmittel
des Surrealismus zurück. Auf unsere aktuelle Welt im
Schwebezustand, die sich dem Zugriff längst entzogen
hat, antworten sie mit einer Ästhetik des Disparaten,
Rätselhaften und Mehrdeutigen. Der Katalog „Das Ohr von
Giacometti“ zeigt Entwicklungslinien zentraler
(post-)surrealistischer Themen in einer opulent bebilderten
Zusammenschau klassischer und zeitgenössischer
künstlerischer Positionen.
Künstler u.a.
Horst Antes, Arman, Hans Arp, Hans Bellmer, Joseph
Beuys, Peter Blake, Louise Bourgeois, Victor Brauner,
Thorsten Brinkmann, James Brown, Michael Buthe,
Joseph Cornell, Salvador Dalí, Oscar Dominguez, Marcel
Duchamp, Max Ernst, Jan Fabre, Lucio Fontana, Alberto
Giacometti, Thomas Grünfeld, José de Guimarães,
Damien Hirst, Rebecca Horn, Johannes Hüppi, Wulf
Kirschner, René Magritte, Man Ray, André Masson,
Friedrich Meckseper, Joan Miro, Sabine Mohr, Mariella
Mosler, Meret Oppenheim, Francis Picabia, Pablo Picasso,
Jaume Plensa, Susanne Sander, Carolein Smit, Daniel
Spoerri, Annette Streyl, Yves Tanguy und Jean Tinguely