Chus Martínez Leiterin der kuratorischen Abteilung der dOCUMENTA (13)

Die dOCUMENTA (13) freut sich bekannt geben zu dürfen, dass Chus Martínez, seit 2009 Agentin der dOCUMENTA (13), ihre Tätigkeit für documenta ausweiten wird, indem sie die Leitung der kuratorischen Abteilung in Kassel übernehmen wird.

Dazu Carolyn Christov-Bakargiev: "Jetzt, wo Chus Martínez uns in und von Kassel aus begleiten wird, freue ich mich, den Austausch mit ihr weiter zu vertiefen. Gemeinsam mit ihr werden wir auch den Dialog mit den anderen Agents der dOCUMENTA (13) auf der ganzen Welt intensivieren, deren Beiträge für unser Projekt so facettenreich und wertvoll sind."

Chus Martínez wurde 1972 in Ponteceso (La Coruña), Spanien, geboren und hat Philosophie und Kunstgeschichte studiert. Sie ist Leiterin der Abteilung und Mitglied der Agenten-Kerngruppe der dOCUMENTA (13). Sie ist außerdem assoziierte Kuratorin am MACBA, Barcelona, wo sie von 2008 bis 2010 Chefkuratorin war. Davor war sie Direktorin des Frankfurter Kunstvereins (2005–2008) und Künstlerische Leiterin der Sala Rekalde, Bilbao (2002–2005). Für die 50. Biennale di Venezia (2005) hat Martínez den Zyprischen Pavillon kuratiert, 2010 war sie kuratorische Beraterin der 29. Bienal de São Paulo. Sie unterrichtet regelmäßig und hat zahlreiche Katalogtexte und Zeitschriftenartikel veröffentlicht.