In den Deichtorhallen Hamburg startet am 22. Juni die internationale Ausstellungstournee von CHARLINE VON HEYL – SNAKE EYES, welche gemeinsam mit dem Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Washington DC, und in Kooperation mit dem Museum Dhondt-Dhaenens in Deurle, Belgien organisiert …


7. Triennale der Photographie 8.6 – 9.9.2018 Calla Henkel und Max Pitegoff (*1988 in Minneapolis, *1987 in Buffalo, leben und arbeiten in Berlin) benutzen Fotografie als Werkzeug, um sich mit räumlichen, ökonomischen, strukturellen und persönlichen Veränderungen im Kontext heutiger Realitäten …


Ein Künstlerpaar der Moderne Das überaus experimentierfreudige und unverwechselbare Künstlerehepaar Ella Bergmann-Michel (Paderborn 1895 – 1971 Vockenhausen) und Robert Michel (Vockenhausen 1897 – 1983 Titisee-Neustadt), das fern der Kunstzentren in den Metropolen auf der »Schmelzmühle« im Taunus lebte und arbeitete, …


In a way, light unites the spiritual world and the ephemeral, physical world. James Turrell Wer in James Turrells Lichträume eintaucht, macht eine magische Erfahrung: Das farbige, sich verändernde Licht lässt den Raum unendlich erscheinen. 1943 in Los Angeles geboren, …


Ausstellung im Rahmen der 7. Triennale der Photographie Hamburg Die Ausstellung [CONTROL] NO CONTROL präsentiert im Rahmen der 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 ausgewählte Arbeiten, die im Nebeneinander und in der Konfrontation die vielfältigen Wirkungsweisen von Macht durch Kontrolle …


Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) hat alle Höhen und Tiefen des Lebens durchlaufen. Selbstbewusst bis zum narzisstischen Geltungsdrang war er rastlos in seiner Arbeitswut. 2018, im 80. Todesjahr des Künstlers, präsentiert die Graphische Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart ihren großen Schatz von …


Termine

Anni Albers

Anni Albers (1899–1994) war eine außerordentlich vielseitige Künstlerin, die das Handwerk des Webens als vollwertige Kunstform etablierte. Sie revolutionierte damit eine uralte Kulturtechnik und verband sie mit einer modernen künstlerischen Praxis. Die prägenden Studienjahre erlebte sie am Staatlichen Bauhaus in …


Olaf Nicolai – Chant d‘Amour in der Kunsthalle Bielefeld läuft parallel mit zwei weiteren Ausstellungen von Olaf Nicolai im Kunstmuseum St. Gallen (07 07 18 bis 11 11 18) und in der Kunsthalle Wien (13 07 18 bis 07 10 …


Die ALBERTINA widmet der österreichischen Künstlerin Florentina Pakosta (*1933) eine groß angelegte Retrospektive. In den 1960er Jahren reagiert Florentina Pakosta mit ihren Zeichnungen und Druckgrafiken auf die Diskriminierung von Frauen in der Kunstszene. Über Jahrhunderte hinweg war es der männliche …


Auf der Jahrespressekonferenz der Kulturstiftung des Bundes gab Gabi Ngcobo, Kuratorin der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, die Ausstellungsorte der 10. Berlin Biennale bekannt. Die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst findet vom 9. Juni bis 9. September 2018 …


Kaum eine andere Künstlerin hat unser heutiges Verständnis von Malerei und von der Kulturlandschaft seit den 1980er Jahren so entscheidend geprägt wie Jutta Koether (geb. 1958). Tour de Madame ist die erste umfassende Überblicksschau, die ihrer Arbeit gewidmet ist, und …


SADIE BENNING | MASSIMO GRIMALDI | CALLA HENKEL & MAX PITEGOFF | NINA KÖNNEMANN | ERIN JANE NELSON Wie erleben wir in einer globalisierten, unüberschaubar gewordenen und digital erweiterten Welt den öffentlichen Raum? Und was hat die Fotografie damit zu …


Zweifellos zählt der dänische Installationskünstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson (*1967), zu den herausragenden Künstlern der Gegenwart. Wie kein Zweiter begeistert er mit seinen künstlerischen Großprojekten weltweit Menschen auch außerhalb der Museen. Bis heute nimmt die Zeichenkunst einen zentralen Stellenwert in …


Kaum eine andere Künstlerin hat unser heutiges Verständnis von Malerei und von der Kulturlandschaft seit den 1980er-Jahren so entscheidend geprägt wie Jutta Koether (geb. 1958). „Jutta Koether – Tour de Madame“ präsentiert auf zwei Etagen des Museums Brandhorst in einem …


Asmus Petersen ist in den vielen Jahren seiner Tätigkeit in Hannover stets ein künstlerischer Außenseiter gewesen, gleichzeitig aber auch zu einer festen Größe der städtischen Kultur geworden. 1970 hatte er sein Atelierquartier in den historischen Wasserwerken der Herrenhäuser Gärten bezogen …